Sie möchten eine Austellung mit dem Kunststoff-Museums-Verein realisieren?
Rufen Sie uns an: 0208 - 77 858 167

Gary Patterson

A Prehistory of Polymer Science

Es gibt nur wenige Publikationen, die sich ausführlich mit der Vorgeschichte der Polymerwissenschaften als Basis des Kunststoffgebiets befassen. Der Verfasser der vorliegenden kleinen Schrift, Professor für chemische Physik und Polymere an der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh, Pa, USA, wählt anhand zahlreicher Literaturzitate Naturkautschuk, Polystyrol, Bakelit und die Polysaccharide als Beispiele für das Entstehen der Kenntnisse über die Natur hochmolekularer Stoffe. Dabei geht er auch auf die Vorstellungen von der räumlichen Gestalt der Makromoleküle ein und macht deshalb - nicht ganz nachvollziehbar - J.H. van't Hoff (1852-1911) als Begründer der Stereochemie zum "Grandfather of Polymer Science".

Interessanter als diese etwas willkürliche Betrachtungsweise ist die anschließende Darstellung der weit weinger bekannten Rolle der Faraday Society in der Geschichte der Polymerwissenschaften. Hierzu referiert der Autor die dafür relevanten Themen ihrer Diskussionstagungen zwischen 1907 und 1935 über Osmose, Kolloide und deren Viskositätsverhalten sowie über die Polyreaktionen, auch wenn man seinen Einschätzungen (z. B. der Verdienste von Staudinger) nicht immer uneingeschränkt zu folgen vermag.

Dennoch bietet das Büchlein für den historisch interessierten Leser eine empfehlenswerte Lektüre, die an viele bedeutende Namen der Geschichte der Polymerwissenschaften und der Kunststoffe erinnert.

Prof. Dr. Dietrich Braun

Gary Patterson, A Prehistory of Polymer Science, Springer Briefs in Molecular Science (2012), 49 Seiten, ISBN 978-3-642-21636-7, Download als eBook: 41,64 €, Paperback: 53,45 €

mehr

 tools: