Sie möchten eine Austellung mit dem Kunststoff-Museums-Verein realisieren?
Rufen Sie uns an: 0208 - 77 858 167

Henning Diederichs

Die Plastverarbeitung in der DDR

Mit diesem ersten Porträt der Branche in der ehemaligen DDR schließt der Autor eine Lücke in der Erforschung und Darstellung der deutschen Kunststoffgeschichte.

Aufbauend auf einer stark geförderten Chemie sowie dem Maschinen- und Werkzeugbau war die Plastverarbeitung nach ihrer endgültigen Verstaatlichung 1972 Partner oder Teil großer Industriekombinate und mit ihnen Technologielieferant des Ostblocks. Zugleich holte sie wertvolle Westdevisen ins Land.

Dargestellt werden im Buch unter anderem Ausgangslage, Umstrukturierung, Rohstoffe, Fertigungsverfahren, Hersteller, Anwendungsgebiete, Qualitätsbemühen, Organisationen, Ausbildung und Tagungsnetz der Plastverarbeitung.

Dr. Henning Diederichs, Gründungsmitglied des KMV, war von 1962 bis 1998 Geschäftsführer des Fachverbandes technische Teile im Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV). Parallel leitete er für 11 Jahre die Arbeitsgemeinschaft Verstärkte Kunststoffe und den europäischen Branchenverband Plasteurotec.

Henning Diederichs, Die Plastverarbeitung in der DDR, Peter Lang GmbH Europäischer Verlag der Wissenschaften, Frankfurt/M., 2003, 338S, zahlr. Tab., ISBN 3-631-51438-7 € 56,50

 tools: