Sie möchten eine Austellung mit dem Kunststoff-Museums-Verein realisieren?
Rufen Sie uns an: 0211 - 4560 413

Galalith

1897: Galalith

Galalith (wörtlich "Milchstein") ist ein weiterer Kunststoff, bei dem ein natürliches Polymer chemisch veredelt wurde - in diesem Fall das in der Milch vorkommende Eiweiß Casein. Zum ersten Mal wurde Casein-Kunststoff im Jahre 1897 von Adolph Spitteler und W. Kirsche hergestellt. In einer aufwändigen Prozedur behandelten sie das Casein aus Milchserum mit Formaldehyd und erhielten eine formbare Masse mit den Eigenschaften eines Duroplasten. Dieser Casein-Kunststoff musste daher entweder vor dem Aushärten geformt oder nachträglich gedrechselt und poliert werden. Letzteres wurde allerdings durch die Tatsache erschwert, das er leicht splitterte. Dafür war er sehr hart und besaß eine glänzende Oberfläche. Hauptsächlich wurden Schmuck und Schmuckdosen, Spielzeugsteine, Knöpfe, Federhalter, Schirmgriffe und Radiogehäuse aus diesem Kunststoff hergestellt. Galalith wurde in Italien als Galalite und in England als Erinoid vertrieben.

 tools: