Sie möchten eine Austellung mit dem Kunststoff-Museums-Verein realisieren?
Rufen Sie uns an: 0211 - 4560 413

Fritz Klatte, PVC (Polyvinylchlorid)

Fritz Klatte

Lebensdaten: 
1880 Diepholz, Deutschland - 1934 Klagenfurt, Österreich.

1896: Ausbildung als Apotheker in Berlin. 
1902: Pharmazie- und Chemiestudium. 
1908: Chemiker bei Griesheim Elektron, Frankfurt, später Hoechst AG.

Forschungsschwerpunkt: 
Suche nach Ersatz für das leicht entflammbare Celluloid zur Produktion von Filmen, Kämmen, Knöpfen, Schnallen ... 
Vor 1914, Versuche, aus Vinylchlorid (Ausgangsstoff für PVC) ein technisch verwendbares Produkt zu entwickeln. 

Erfindung:
Grundlagen zur Herstellung von Vinylchlorid und deren Polymerisation. 
1912: Klatte erhält Vinylchlorid durch Addition von Salzsäure und Acetylen. 
1913: Grundlagen für die technische PVC -Herstellung für Filme, Kunstfäden, Lacke und als Hornersatz. Die Entwicklung eines verkaufsfähigen Produkts scheitert. Griesheim Elektron gibt 1926 Klattes Patente auf. Das Gebiet wird für Forschungsaktivitäten anderer Unternehmen frei. 

Erste Produkte: 
Dünnwandige Gießfolien, Tafeln,Rohre, Stäbe, Profile. 

Herstellung: 
PVC - der erste wirtschaftlich zu verarbeitende Chemiewerkstoff. 1934 bei BASF gelingt die Plastifizierung von Hart-PVC bei 160° C, ohne dass die gefürchtete Zersetzung eintritt.  
1935 nimmt die IG Farbenindustrie AG die Produktion von PVC in größerem Umfang auf. 

Was durch PVC möglich wird:
1935: PVC-Druckrohre.
1941: PVC-Kunstleder (z.B. für Sitze der Londoner Busse).
Nach 1945: PVC wird der meist produzierte Kunststoff der Welt für Bauprodukte wie Fenster, Rohre, Dachbahnen, Bodenbeläge, Kabelummantelungen, Schallplatten, Scheckkarten, Verpackungen und Produkte der Automobilbranche.
1980er Jahre: PVC kommt ins Gerede im Zuge der Diskussion um Produkte der Chlorchemie.
1988 verlangen die Grünen den Ausstieg Deutschlands aus der PVC-Produktion. 
Das Baumfloss - Aufblasbares Forschungsdeck aus PVC auf den Wipfeln des Regenwaldes. 
Exportschlager sind PVC-Fenster; auch für Membrandächer ist die Nachfrage stark

Einsatz heute:
Weltproduktion 2000: 26 Mio t. 
Produktion in Deutschland 2001: 1,75 Mio t PVC-Produktion.

 tools: