Sie möchten eine Austellung mit dem Kunststoff-Museums-Verein realisieren?
Rufen Sie uns an: 0208 - 77 858 167

Karl Waldemar Ziegler, Polyethylen

Karl Waldemar Ziegler

Lebensdaten:
1898 Helsa bei Kassel - 1973 Mühlheim
Experimentiert als Schüler im eigenen Labor
Chemiestudium in Marburg
Lehrtätigkeit an den Universitäten Frankfurt und Heidelberg
1936: Direktor des Chemischen Instituts, Universität Halle
1943: Parallel zur Tätigkeit in Halle, Leiter des Kaiser Wilhelm-Instituts, Mühlheim a. d. Ruhr, heute Max Planck-Institut für Kohleforschung
1949: Gründungs-Vorsitzender der "Gesellschaft Deutscher Chemiker"
1963: Nobelpreis für Chemie mit Giulio Natta (I) für Entdeckungen auf dem Gebiet der Hochpolymere
1968: 40 Mio. DM Stiftung aus seinem Privatvermögen zur Förderung der Forschung
Forschungsschwerpunkte:
Kohleforschung - Kohle als chemischer Rohstoff. Polymerforschung
Arbeiten über freie Radikale (Moleküle und Atome, die als besonders reaktionsfreudig gelten)
Erfindung:
1953:
 Druck- und gefahrloses Verfahren für die Herstellung von Polyethylen PE, das sogen. "Mühlheimer Normaldruck-Verfahren"
"Ziegler-Natta-Katalysatoren" für die Herstellung von Polyethylen und Polypropylen

Erste Produkte:
Waschmittel, die von Bakterien abgebaut werden. Antiklopfmittel zur Verbesserung von Benzin.

Was durch das Normaldruck-Verfahren mit Ziegler-Natta-Katalysatoren möglich wird:
Weltweit werden die Katalysatoren erfolgreich an anderen Olefinen ausprobiert.
Die Hoechst AG, Frankfurt, baut in Rekordzeit eine Anlage für die Großproduktion von Polyethylen; ein Kunststoff von hoher Qualität und preiswerter Herstellung - Milliarden Einsparung für die Volkswirtschaft.
Umsatzboom von PE durch Hula Hoop-Reifen
1958: Bei der Hoechst AG Großproduktion von Hostalen (Polyethylen) und Hostalen PP (Polypropylen). Diese Kunststoffe erobern die Küchen: Eimer, Schüsseln, Wannen aber auch die Technik: Wasserrohre, Verpackungen für Markenartikel und Chemieprodukte. Verkauf von 1.000 t Hostalen für die Isolierung des Unterwasser-Fernsprechkabels von Europa nach Amerika.

Einsatz heute:
Von der Plastiktüte bis zum synthetischen Gummi ...

Spektakulär:
Kunst mit PP - Gewebe: Christo & Jeanne Claude, Verpackungsaktionen, z.B. 1995: Verhüllung des Reichstags, Berlin.

 tools: