Sie möchten eine Austellung mit dem Kunststoff-Museums-Verein realisieren?
Rufen Sie uns an: 0208 - 77 858 167

Wallace Hume Carothers, Polyamid

Wallace Hume Carothers

Lebensdaten:
1896 Iowa - 1937 Philadelphia, USA

Bürokaufmann, Chemiestudium
Mit 31 Jahren Lehrstuhl an der Harvard-Universität
1928: Leiter der Grundlagen-Forschung bei Du Pontas

Forschungsgebiete:
Grundlagen-Forschung über synthetischen Kautschuk für die Autoindustrie
Polymer-Forschung
Polyamid-Forschung

Erfindungen:
1932:
 Neopren - künstlicher Kautschuk
1935: Nylon (Polyamid 66)

Erste Produkte:
1938:
 Nylon kommt nach groß angelegter Werbestrategie auf den Markt
Nylon-Borsten für Dr. West-Zahnbürsten
Ein erstes Kontingent Nylon-Strümpfe, 4 Mio. Paar, sind in wenigen Stunden in New York ausverkauft.

Herstellung:
Entwicklung: 11 Jahre
Kosten: 27 Mio $
Heiße Polymer-Schmelze wird durch eine Düse gepresst. Der entstehende Faden wird abgekühlt, kalt "verstreckt", um ihm Glanz und Festigkeit zu geben.

Was durch Nylon möglich wird:
1942:
 Bei Kriegseintritt der USA steht die Nylon-Produktion nur noch dem Militär zur Verfügung: Fallschirme, Seile, Fliegeranzüge, Fäden für Wundnähte, Filter zur Gewinnung von sauberem Blutplasma, Hängematten, Netze für das feuchtwarme Klima im Pazifik. Nylon-Strümpfe werden in kleinster Serie als Bestechungsmittel des CIA für europäische Informanten produziert.

Einsatz heute u.a.:
Medizinisches Nahtmaterial, Arbeitsschutz-Handschuhe, Dübel, Klampen, Filterbeutel, Farbbänder, Tennisseiten, Dessous, Taschen ...

 tools: