Sie möchten eine Austellung mit dem Kunststoff-Museums-Verein realisieren?
Rufen Sie uns an: 0208 - 77 858 167

Goblin Teasmade D25

Very British!

Teasmade D25, Großbritannien 1955, Harnstoffformaldehyd, Polymethylmethacrylat, Porzellan, Metall

Mein Lieblingsobjekt: Der Teekocherlampenwecker-Alleskönner „Goblin Teasmade D25“ von 1954. Dieses überaus praktische Haushaltsgerät kam 1937 erstmals auf den Markt, allerdings war es noch nicht aus Kunststoff, sondern wurde aus Sperrholz gefertigt. In Großbritannien und später auch in den USA wurde der Goblin Teasmade zu einem überaus beliebten Geschenkartikel, der zu Tausenden produziert wurde. 

Und so funktioniert er: Vor dem Schlafengehen füllt man Wasser in den Wasserbehälter und Teebeutel in die Kanne. Mittels Wecker stellt man die Brühzeit ein, zur gegebenen Stunde beginnt die Erhitzung des Wassers. Das verdampfende Wasser entweicht durch die Chromröhre in den Teekessel, GLEICHZEITIG wird der Alarm ausgelöst, das Licht geht an und der Schläfer erwacht!

Meines Wissens ist der Goblin Teasmade D25 der erste mit einem Kunststoffgehäuse. Sein Design lehnt sich deutlich an das erste Modell an, allerdings wurde es von einem recht hübschen Art-Deko-Stil zu einem unbekümmert-stillosen 50erJahre Gemisch entwickelt.

 

(Ellen Kreutz)

 tools: