Aktuelles

08.02.2012 Der KMV trauert um Günther Erdmann

Am 8. Februar 2012 ist unser langjähriger Geschäftsführer Günther Erdmann im Alter von 87 Jahren in Düsseldorf verstorben. 

Erdmanns Berufung zum Geschäftsführer anlässlich der Sitzverlegung des KMV nach Düsseldorf im Frühjahr 1988 erwies sich als Glücksfall. Als Insider der Branche hatte er als Projektleiter mehrerer K-Messen bereits beste Kontakte zu vielen Persönlichkeiten der K-Industrie.

Kaum im Amt und mit den entsprechenden Vollmachten des Vorrstandes ausgerüstet, ging Erdmann sofort ans Werk. Mit „hier ist Erdmann“ kam er schnell zur Sache, warb neue Mitglieder, fragte nach alten Kunststoffobjekten in privatem oder Firmenbesitz, suchte Hilfe – und hatte fast immer Erfolg.

Im eigenen Hause, der Messe Düsseldorf GmbH, drängte er auf konkrete Fortschritte. Für die rasch wachsende Sammlung wurden dringend Räumlichkeiten gesucht.

Mit der Remise eines alten Bauernhauses in Düsseldorf an der Lohhauser Dorfstraße wurden passende Räume gefunden und schon am 12. Juli 1989 übergab Messechef Claus Groth den Schlüssel für das Gebäude an den KMV-Präsidenten Dr. Peter Bruckmann und Günther Erdmann als Geschäftsführer.

Der neue Schwung führte dazu, schon zur „K’89“ eine erste Ausstellung zu planen und unter dem Titel „Dynamic Plastics“ im damaligen „Landesmuseum für Volk und Wirtschaft“ im Ehrenhof am Rhein zu realisieren. Die Ausstellung fand große Resonanz und wurde zur Initialzündung für zahlreiche  weitere Veranstaltungen in den Folgejahren. Daneben liefen Sonderausstellungen des KMV und in Kooperation mit anderen Museen, z. B. anlässlich der „Interhospital ’91“ in Düsseldorf, im Grassi-Museum Leipzig 1993 sowie in Warschau und in Merseburg.

Kleinere Präsentationen sorgten in Düsseldorf dafür, die Absichten des KMV öffentlich bekannter zu machen. Bei all diesen Veranstaltungen wirkte Erdmann als Koordinator und spann die Fäden zu den Machern, den Behörden, der kulturellen und politischen Prominenz.

Die größte Genugtuung für ihn war die Eröffnung des Deutschen Kunststoff Museums im „NRW-Forum Kultur und Wirtschaft“ im Ehrenhof-Komplex mit der großen Doppelausstellung am ersten Tag der „K’98“. Dieses Ereignis fand auch international ein großes Echo. Eines der wichtigsten Ziele des KMV war erreicht.

Am Erfolg waren viele beteiligt, Günther Erdmanns unermüdlicher Einsatz und seine Fähigkeit, auch schwierigste Situationen zu meistern und Auswege aus scheinbar verfahrenen Situationen zu finden, haben maßgeblich dazu beigetragen. 

Günther Erdmann hat sich um den KMV verdient gemacht!

Dies wurde noch einmal deutlich bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand am 12. April 1999 nach zehnjähriger erfolgreicher Tätigkeit. Zu diesem gelungenen KMV-Empfang hatten sich viele Freunde und Weggefährten eingefunden, um Günther Erdmann zu danken und zu feiern. Die Gäste kamen aus allen Teilen der K-Industrie, der Politik, der Düsseldorfer Museums- und Kulturszene sowie natürlich von der Messe Düsseldorf.

Günther, Du bleibst uns unvergessen!                                                  

Ein Nachruf von Hartmut Rupprecht, langjähriger Wegbegleiter und ehemaliger Chefredakteur der K-Zeitung

01.08.2011 10.000 Objekte in der KMV-Datenbank!

Im August 2011 konnte das 10.000. Exponat in der Datenbank dokumentiert werden: Ein Stuhl, wahrscheinlich aus lackiertem Polyurethan Hartschaum. Es soll sich um einen Prototyp aus den 1970er Jahren handeln. Von der Gestaltung her reiht er sich gut in die Möbel der Popära ein: Anklänge an den berühmten Panton-Stuhl oder die Entwürfe von Alexander Begge für Casala sind nicht zu übersehen.

01.01.2010 Zu Gast bei kunststoffland NRW

Es ist eine bunte Mischung aus den Beständen der Sammlung des Kunststoff-Museums-Vereins, die zur Zeit in den Räumen der Geschäftsstelle des kunststoffland NRW in Düsseldorf präsentiert werden. Ob frühe Anwendungen in Medizin und Technik - sozusagen High Tech von gestern - oder Alltagsgegenstände aus Vergangenheit und Gegenwart: sie alle stehen für die Vielfalt und das Potenzial des Werkstoffs Kunststoff.